<--- zurück

Die Kirchenbücher der Diözese Osnabrück vor 1875

von Dr. Reinhard Cloppenburg
(Ergänzt von Stefan Hilling)

Vor etlichen Jahren wurden die Kirchenbücher der katholischen Kirchengemeinden der Diözese Osnabrück verfimt und stehen nun den Familienforschern im Diözesanarchiv Osnabrück und in der Katholischen Familienforschungsstelle Meppen auf Microfiches bis ca. zum Jahre 1900 zur Einsicht zur Verfügung. Im Folgenden sind die Kirchengemeinden aufgeführt, deren Personenstandsregister vor 1875 einsetzen. Dabei diente im Wesentlichen das Handbuch des Bistums Osnabrück, bearbeitet von Hermann Stieglitz und 1981 herausgegeben vom Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück als Quelle dieser Übersicht. Nur größere Lücken in den betreffenden Kirchenbüchern wurden hierhin übernommen, so dass sich der Forscher vor Ort über die Vollständigkeit informieren muss, die sich aus den ausliegenden Findbüchern ergibt.

Dekanat Stadt Osnabrück

Osnabrück St. Petrus (Dom)   Osnabrück St. Johann
Taufregister ab 1653   Taufregister ab 1628
Heiratsregister ab 1654 (Lücke 1676 - 1695)   Heiratsregister ab 1628 (Lücke 1694 - 1704)
Sterberegister ab 1654 (Lücke 1680 - 1695)   Sterberegister ab 1651 (Lücke 1694 - 1704)
     
Dekanat Fürstenau

Alfhausen St. Johann   Fürstenau St. Katharina
Taufregister ab 1679   Taufregister ab 1696 (Lücke 1704 - 1707)
Heiratsregister ab 1689   Heiratsregister ab 1728
Sterberegister ab 1679   Sterberegister ab 1728 (Lücke 1769 - 1794
     
Ankum St. Nikolaus   Schwagstorf St. Bartholomäus
Taufregister ab 1657   Taufregister ab 1700
Heiratsregister ab 1658 (Lücke 1676 - 1724)   Heiratsregister ab 1700 (Lücke 1715 - 1725)
Sterberegister ab 1675   Sterberegister ab 1699 (Lücke 1717 - 1725)
 
Badbergen St. Marien   Lage St. Johannes
Taufregister ab 1653 (Lücke 1687 - 1786)   Taufregister ab 1652
Heiratsregister ab 1653 (Lücke 1688 - 1786)   Heiratsregister ab 1658
Sterberegister ab 1653 (Lücke 1688 - 1786)   Sterberegister ab 1659
 
Berge St. Servatius   Quakenbrück St. Marien
Taufregister ab 1690   Taufregister ab 1650
Heiratsregister ab 1691 (Lücke 1732 - 1786)   Heiratsregister ab 1652
Sterberegister ab 1688 (Lücke (1765 - 1786)   Sterberegister ab 1668
 
Bersenbrück St. Vincentius  
Taufregister ab 1672  
Heiratsregister ab 1688  
Sterberegister ab 1688  
 
Dekanat Grönenberg

Bissendorf St. Dionysius   Riemsloh St. Johannes Baptista
Taufregister ab 1661   Taufregister ab 1657 (Lücke 1678 - 1687)
Heiratsregister ab 1669   Heiratsregister ab 1662 (Lücke 1678 - 1699)
Sterberegister ab 1668   Sterberegister ab 1657 (Lücke 1678 - 1699)
     
Schledehausen St Laurentius   St. Annen (St. Anna)
Taufregister ab 1622 (Lücke 1637 - 1656)   Taufregister ab 1697
Heiratsregister ab 1657 (Lücke 1674 - 1692)   Heiratsregister ab 1697 (Lücke 1852 - 1854)
Sterberegister ab 1623 (Lücke 1666 - 1692)   Sterberegister ab 1697
 
Melle St. Matthäus   Wellingholzhausen St. Bartholomäus
Taufregister ab 1707 (Lücke 1710 - 1719)   Taufregister ab 1650
Heiratsregister ab 1720   Heiratsregister ab 1650
Sterberegister ab 1717   Sterberegister ab 1650
 
Gesmold St. Petrus  
Taufregister ab 1678 (Lücke 1734 - 1740)    
Heiratsregister ab 1674 (Lücke 1763 - 1786)    
Sterberegister ab 1678 (Lücke 1778 - 1786)    
     
Dekanat Iburg

Bad lburg St. Clemens   Oesede St. Peter und Paul
Taufregister ab 1650   Taufregister ab 1651
Heiratsregister ab 1651   Heiratsregister ab 1651 (Lücken bis 1709)
Sterberegister ab 1651   Sterberegister ab 1651 (Lücken bis 1709)
 
Glane St. Jakobus der Ältere   Glandorf St. Johannes Baptista
Taufregister ab 1651   Taufregister ab 1655
Heiratsregister ab 1651   Heiratsregister ab 1655 (Lücke 1663 - 1670)
Sterberegister ab 1651   Sterberegister ab 1655
 
Bad Laer Mariä Geburt   Hagen St. Martinus
Taufregister ab 1651   Taufregister ab 1651 (Lücken bis 1709)
Heiratsregister ab 1651   Heiratsregister ab 1651 (Lücken bis 1726)
Sterberegister ab 1651   Sterberegister ab 1651 (Lücken bis 1715)
 
Remsede St. Antonius   Borgloh St. Pankratius
Taufregister ab 1851   Taufregister ab 1686
Heiratsregister ab 1851   Heiratsregister ab 1686 (Lücke 1737 - 1740)
Sterberegister ab 1851   Sterberegister ab 1682
     
Georgsmarienhütte Herz Jesu    
Taufregister ab 1872    
Heiratsregister    ---    
Sterberegister ab 1873    
Dekanat Ostercappeln

Belm St. Dionysius   Hunteburg Hl. Dreifaltigkeit
Taufregister ab 1651   Taufregister ab 1704
Heiratsregister ab 1651   Heiratsregister ab 1704
Sterberegister ab 1651 (Lücke 1673 - 1688)   Sterberegister ab 1704
 
Bohmte St. Johannes   Ostercappeln St. Lambertus
Taufregister ab 1665   Taufregister ab 1681
Heiratsregister ab 1668   Heiratsregister ab 1681
Sterberegister ab 1668   Sterberegister ab 1681
 
Dekanat Vörden

Malgarten St. Johannes   Voltlage St. Katharina
Taufregister ab 1669   Taufregister ab 1683
Heiratsregister ab 1691 (Lücken bis 1780)   Heiratsregister ab 1689
Sterberegister ab 1787   Sterberegister ab 1689
 
Merzen St. Lambertus   Wallenhorst St. Alexander
Taufregister ab 1703 (Lücken bis 1744)   Taufregister ab 1658
Heiratsregister ab 1703 (Lücken bis 1780)   Heiratsregister ab 1658 (Lücke 1710 - 1714)
Sterberegister ab 1703 (Lücken bis 1780)   Sterberegister ab 1658 (Lücke 1671 - 1692)
 
Neuenkirchen St. Laurentius   Rulle St. Johannes
Taufregister ab 1709   Taufregister ab 1651 (Lücken bis 1688)
Heiratsregister ab 1709 (Lücke 1787 - 1811)   Heiratsregister ab 1651 (Lücke 1657 - 1687)
Sterberegister ab 1710   Sterberegister ab 1651 (Lücke 1657 - 1687)
 
Vörden St. Paulus  
Taufregister ab 1765  
Heiratsregister ab 1744 (Lücken bis 1852)  
Sterberegister ab 1729 (Lücken bis 1852)  
 
Dekanat Bentheim

Bentheim St. Johannes Baptista   Nordhorn St. Augustinus
Taufregister ab 1670   Taufregister ab 1664
Heiratsregister ab 1669   Heiratsregister ab 1665
Sterberegister ab 1676   Sterberegister ab 1814
 
Emlichheim St. Joseph   Brandlecht St. Marien
Taufregister ab 1723   Taufregister ab 1794
Heiratsregister ab 1733   Heiratsregister ab 1794
Sterberegister ab 1733   Sterberegister ab 1810
 
Laar St. Antonius von Padua   Schüttorf St. Marien
Taufregister ab 1725   Taufregister ab 1671
Heiratsregister ab 1787   Heiratsregister ab 1672 (Lücke 1808 - 1810)
Sterberegister ab 1810   Sterberegister ab 1748 (Lücke 1850 - 1852)
 
Neuenhaus Mariä Himmelfahrt   Wietmarschen St. Johannes Apostel
Taufregister ab 1676   Taufregister ab 1659 (Index der Taufen 1657 - 1794,
  nur Name und Taufdatum angegeben)
Heiratsregister ab 1697 (Lücke 1810 - 1813)   Heiratsregister ab 1659
Sterberegister ab 1798 (Lücke 1825 - 1830)   Sterberegister ab 1682
 
Dekanat Lingen

Bawinkel St. Alexander   Bramsche St. Gertrudis
Taufregister ab 1625   Taufregister ab 1657 (Lücke 1681 - 1698)
Heiratsregister ab 1625 (Lücke 1718 - 1720)   Heiratsregister ab 1657 (Lücke 1810 - 1830)
Sterberegister ab 1721   Sterberegister ab 1657 (Lücke 1694 - 1699)
 
Emsbüren St. Andreas   Schepsdorf St. Alexander
Taufregister ab 1617 (Lücke 1637 - 1650)   Taufregister ab 1668
Taufen 1620 - 1633 nur 60 % lesbar  
Heiratsregister ab 1698   Heiratsregister ab 1668
Sterberegister ab 1749   Sterberegister ab 1668 (Lücken bis 1745)
 
Lingen St. Bonifatius   Lünne St. Vitus
Taufregister ab 1616 (Lücke 1681 - 1703)   Taufregister ab 1706
Heiratsregister ab 1616   Heiratsregister ab 1706
Sterberegister ab 1616 (Lücke 1649 - 1660)   Sterberegister ab 1706
 
Baccum St. Antonius   Salzbergen St. Cyriakus
Taufregister ab 1695 (Lücken bis 1778)   Taufregister ab 1747
Heiratsregister ab 1685 (Lücken bis 1779)   Heiratsregister ab 1747
Sterberegister ab 1693 (Lücken bis 1778)   Sterberegister ab 1760
 

Bei den vorstehenden Gemeinden sollte der Familienforscher auch die Kirchenbücher der benachbarten evangelischen Gemeinden einsehen (ausgenommen Schepsdorf, Emsbüren, Salzbergen und Bawinkel). Bawinkel enthält im 18. Jahrhundert auch die Taufen der Bauerschaften Klosterholte Haverbeck und Bramhar aus dem Kirchspiel Bokeloh. In manchen Jahren sind diese "Fremdtaufen" vom Pastor unterstrichen worden, in anderen Jahren sind sie unter eine selbständige Rubrik eingefügt.

Dekanat Freren

Beesten St. Servatius   Schapen St. Ludgerus
Taufregister ab 1714 (Lücke 1750 - 1754)   Taufregister ab 1660 (Lücke 1677 - 1701)
Heiratsregister ab 1680   Heiratsregister ab 1661 (Lücke 1680 - 1715)
Sterberegister ab 1680 (Lücke 1815 - 1821)   Sterberegister ab 1660 (Lücke 1724 - 1729)
 
Freren St. Vitus   Spelle St. Johannes
Taufregister ab 1660 (Lücke 1676 - 1701)   Taufregister ab 1812
Heiratsregister ab 1661 (Lücke 1665 - 1695)
Info-1
Info-2 Achtung: vom Dezember 1793 bis August 1800 wurden im rk Kirchenbuch keine Heiraten eingetragen.
Es gibt hier eine Info, dass diese Einträge aus dem ev.-ref. KB in das rk KB übertragen wurden. Es handelt sich bei den Daten also um Proklamationen.
  Heiratsregister ab 1827
Sterberegister ab 1661 (Lücke 1676 - 1697)   Sterberegister ab 1812
 
Lengerich St. Benedikt   Thuine St. Georg
Taufregister ab 1669 (Lücke 1676 - 1701)   Taufregister ab 1738
Heiratsregister ab 1668 (Lücke 1725 - 1776)   Heiratsregister ab 1685
Sterberegister ab 1787 (Lücke 1815 - 1822)   Sterberegister ab 1738 (Lücke 1753 - 1809)
Eine Kopie des ev.-ref. Kirchenbuch "Trauungen 1678-1803" befindet sich im Stadtarchiv Lingen. Dort sind auch die rk Personen eingetragen worden.   Ab ca. 1685 gibt es die ev.-ref. KB von Thuine (incl. kath. Einträge und anscheinend lückenlos). Kopien bis ca. 1799-1809 befinden sich auch im Stadtarchiv Lingen.
 
Messingen St. Antonius   Wettrup St. Antonius
Taufregister ab 1807   Taufregister ab 1835
Heiratsregister ab 1807   Heiratsregister ab 1835
Sterberegister ab 1807   Sterberegister ab 1835
 

Auch hier gilt für die alten Gemeinden der obige Hinweis, dass die evangelischen Kirchenbücher eingesehen werden sollten.
Einige der ev.-ref. Kirchenbücher befinden sich als gebundene A4 Kopie im Stadtarchiv Lingen.

Dekanat Aschendorf

Dörpen St. Vitus   Papenburg St. Antonius
Taufregister ab 1655 (Lücken bis 1670)   Taufregister ab 1677
Heiratsregister ab 1652 (Lücken bis 1670)   Heiratsregister ab 1677
Sterberegister ab 1672   Sterberegister ab 1678
 
Heede St. Petrus in Ketten   Papenburg St. Michael
Taufregister ab 1715   Taufregister ab 1807
Heiratsregister ab 1720   Heiratsregister ab 1869
Sterberegister ab 1720   Sterberegister ab 1807
 
Steinbild St. Georg   Aschendorf St. Amandus
Taufregister ab 1647 (Lücke 1717 - 1719)   Taufregister ab 1675 (Lücke 1690- 1692)
Heiratsregister ab 1647 (Lücke 1717 - 1719)   Heiratsregister ab 1675 (Lücke 1690 - 1692)
Sterberegister ab 1647 (Lücke 1717 - 1721)   Sterberegister ab 1671 (Lücke 1690 - 1692)
 
Lathen St. Vitus   Rhede St. Nikolaus
Taufregister ab 1651 (Lücke 1673 - 1694)   Taufregister ab 1655 (Lücken bis 1723)
Heiratsregister ab 1651 (Lücke 1764 - 1767)   Heiratsregister ab 1654 (Lücken bis 1699)
Sterberegister ab 1652   Sterberegister ab 1700 (Lücken bis 1723)
 
Wahn St. Antonius   Wippingen St. Bartholomäus
Taufregister ab 1851   Taufregister ab 1872
Heiratsregister ab 1868   Heiratsregister   ---
Sterberegister ab 1868   Sterberegister ab 1872
 

Die Kirchenbücher der Grenzgemeinden Rhede, Steinbild, Lathen und Rütenbrock enthalten etliche Eintragungen von Personen aus dem holländischen Grenzgebiet, besonders die Heiratsregister. Für die Gemeinde Dörpen gilt, dass viele Eintragungen bis 1670 im Kirchenbuch Steinbild enthalten sind. Die Kirchengemeinde Wahn wurde 1942 nach der Erweiterung des Kruppschen Schießplatzes aufgehoben. Die Kirchenbücher wurden der neuen Gemeinde Lathen-Wahn übertragen.

Dekanat Haren

Haren St. Martinus   Wesuwe St. Clemens
Taufregister ab 1669 (Lücke 1741 - 1772)   Trautregister ab 1627 (Lücken bis 1730)
Heiratsregister ab 1669 (Lücke 1741 - 1772)   Heiratsregister ab 1626 (Lücken bis 1722)
Sterberegister ab 1670 (Lücke 1741 - 1772)   Sterberegister ab 1627 (Lücken bis 1725)
 
Rütenbrock St. Maximilian   Twist St. Georg
Taufregister ab 1798   Taufregister ab 1799
Heiratsregister ab 1799   Heiratsregister ab 1799
Sterberegister ab 1799   Sterberegister ab 1799
 

Die Gemeinden Emlichheim und Twist enthalten eine große Anzahl von Eintragungen, die sich auf Schonebeck und Neuschonebeck in den Niederlanden beziehen. Auch in Rütenbrock sind eine bedeutende Anzahl solcher Eintragungen aus der holländischen Nachbarschaft zu finden.

Dekanat Hümmling

Berssen Herz Jesu   Lorup Mariä Himmelfahrt
Taufregister ab 1712 (Lücken bis 1752)   Taufregister ab 1700
Heiratsregister ab 1713 (Lücken bis 1752)   Heiratsregister ab 1700
Sterberegister ab 1752   Sterberegister ab 1700
 
Börger St. Jodocus X   Sögel St. Jakobus
Taufregister ab 1732   Taufregister ab 1662
Heiratsregister ab 1733   Heiratsregister ab 1662 (Lücke 1727 - 1764)
Sterberegister ab 1733   Sterberegister ab 1662 (Lücke 1721 - 1764)
 
Esterwegen St. Johannes Baptista   Stavern St. Michael
Taufregister ab 1808   Taufregister ab 1780 (Lücke 1783 - 1851)
Heiratsregister ab 1809   Heiratsregister ab 1868
Sterberegister ab 1808   Sterberegister ab 1868
 
Gehlenberg St. Prosper   Vrees St. Nikolaus
Taufregister ab 1831   Taufregister ab 1871
Heiratsregister ab 1831   Heiratsregister ab 1871
Sterberegister ab 1831   Sterberegister ab 1871
 
Holte St. Clemens   Werlte St. Sixtus
Taufregister ab 1671   Taufregister ab 1670
Heiratsregister ab 1671   Heiratsregister ab 1670
Sterberegister ab 1671   Sterberegister ab 1667
 

X Eintragungen der Pfarrei Börger für die Jahre 1662 - 1676 befinden sich unter Sögel.

Dekanat Meppen

Groß Hesepe St. Nikolaus   Meppen St. Vitus
Taufregister ab 1647 (Lücken bis 1727)   Taufregister ab 1648 (Lücken bis 1697)
Heiratsregister ab 1647 (Lücken bis 1727),   Heiratsregister ab 1649 (Lücken bis 1700
die Jahre 1712-1727 fehlen ganz)  
Sterberegister ab 1648 (Lücken bis 1727)   Sterberegister ab 1648 (Lücken bis 1700)
(mit Eintragungen ab 1612 bis 1630)  
 
Haselünne St. Vinzentius   Bokeloh St. Vitus
Taufregister ab 1640   Taufregister ab 1649
Heiratsregister ab 1640   Heiratsregister ab 1649
Sterberegister ab 1648   Sterberegister ab 1649
 
Herzlake St. Nikolaus  
Taufregister ab 1708  
Heiratsregister ab 1708  
Sterberegister ab 1708  

Viele Taufen aus den Bauerschaften Haverbeck, Klosterholte, Bramhar der Pfarrei Bokeloh sind im Kirchenbuch Bawinkel verzeichnet.

Dekanat Ostfriesland

Aurich St. Ludgerus   Rhauderfehn St. Bonifatius
Taufregister ab 1849   Taufregister ab 1831
Heiratsregister ab 1850   Heiratsregister ab 1832
Sterberegister ab 1850   Sterberegister ab 1831
 
Emden St. Michael   Neustadtgödens St. Joseph
Taufregister ab 1731   Taufregister ab 1677
Heiratsregister ab 1746   Heiratsregister ab 1677 (viele Lücken)
Sterberegister ab 1760   Sterberegister ab 1692
 
Leer St. Michael   Weener St. Joseph
Taufregister ab 1682 (Lücken bis 1731)   Taufregister ab 1843
Heiratsregister ab 1679 (Lücken bis 1731)   Heiratsregister ab 1845
Sterberegister ab 1687 (Lücken bis 1731)   Sterberegister ab 1843
 
Norden St. Ludgerus   Flachsmeer St. Bernhard
Taufregister ab 1677 (Lücken bis 1778)   Taufregister ab 1853
Heiratsregister ab 1682 (Lücke 1707 - 1722)   Heiratsregister   ---
Sterberegister ab 1677 (Lücken bis 1794)   Sterberegister ab 1853
 

In Ostfriesland sollte der Familienforscher grundsätzlich auch die evangelischen Kirchenbücher einsehen. Auch sind viele Eintragungen in den Kirchenbüchern der benachbarten Kirchengemeinden der katholischen Gebiete des Emslandes und Oldenburger Münsterlandes verzeichnet. In Frage kommen die Pfarreien Rhede, Aschendorf, Papenburg (St. Antonius und St. Michael), Börger, Esterwegen, Scharrel, Ramsloh, Strücklingen und Barßel.

Dekanat Twistringen

Twistringen St. Anna  
Taufregister ab 1647 (Lücke 1669 - 1692)  
Heiratsregister ab 1648 (Lücke 1657 - 1692)  
Sterberegister ab 1693  
Dekanat Bremen

Bremen St. Johann   Hemelingen St. Godehard
Taufregister 1770 - 1811, ab 1926 vollständig   Taufregister ab 1863
Heiratsregister ab 1770 (Lücke 1812 - 1824)   Heiratsregister ab 1863
Sterberegister ab 1770 (Lücke 1812 - 1908)   Sterberegister ab 1863
 

Die Microfiches der Kirchenbücher der oben angeführten Gemeinden können im Diözesanarchiv Osnabrück, Große Domsfreiheit 10, und in der Katholischen Familienforschungsstelle Meppen, NEU! Domhof 18, (Haus der Sozialen Dienste im 2. Stock) (in Meppen nicht die beiden Bremer Gemeinden) eingesehen werden. Anmeldungen können erfolgen unter Tel. 0541 - 318 418 (Diözesanarchiv) und 05931 - 12444 (Katholische Propsteigemeinde St. Vitus Meppen). in Osnabrück sind die Familienforscher am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, in Meppen am Donnerstag und Freitag und an jedem ersten Samstag des Monats willkommen.
Die Benutzung der Lesegeräte kostet pro Tag 5 Euro, jede Readerprinterkopie ½ Euro. Eine verbindliche Terminabsprache ist erforderlich.
Auch schriftliche Anfragen werden bearbeitet. Dafür ist eine Gebühr zu entrichten, die sich nach dem Zeitaufwand bemisst.


Adressen der beiden Forschungsstellen:



Meppen   Osnabrück
Postanschrift:  
Katholische Propsteigemeinde St. Vitus   Diözesanarchiv Osnabrück
Kuhstr 44   Große Domsfreiheit 10
49716 Meppen   49074 Osnabrück
Telefon: 05931 / 1 24 44   0541 / 31 84 18
e-mail: fam.archive@KGVerband-Meppen.de   KulturundArchiv@bgv.bistum-os.de
Internet unter: www.KGVerband-Meppen.de   www.Bistum-Osnabrueck.de